Page 1 - Luzerner Landwoche - KW 13 - 2021
P. 1

Dienstag, 30. März 2021  |  KW 13  |  8. Jahrgang  |  Inserateannahme: 041 202 10 30  |  Redaktion: 041 202 10 31  |  info@luzernerlandwoche.ch  |  www.luzernerlandwoche.ch


                             LERNWERK-                                 HOCHSCHULE                               CHRISTIAN                                 TERTIANUM
                             STATT OLTEN                               LUZERN                                   WELLAUER

                             Flexibilität und Bil-                     Die Studie «Digital                      Lexus eröffnet diesen                     Die Tertianum Resi-
                             dung erfolgreich ma-                      Female Founders»                         Auto-Frühling mit viel                    denzen sorgen für
                             nagen – ein unkon-                        zeigt die Chancen von                    Design, Charakter und                     Sicherheit und testen
                             ventionelles Rezept                       Frauen in der digitalen                  Emotionen pur.                            ihre Mitarbeitenden
                             gegen den Fachkräf-                       Geschäftswelt.                                                                     wöchentlich.
                             temangel.


                    SEITE 2                                   SEITE 5                               SEITEN 7 – 9                                SEITE 15




                Unternehmer




          aus Leidenschaft







          AlpenHirt AG – Adrian Hirt ist am Puls der Zeit der nachhalti-
          gen Lebensmittelsituation. Er produziert auf Augenhöhen mit
          den Bauern und nach höchsten Qualitätsstandards natürli-
          ches Trockenfleisch und Bündner Bergprodukte. Dabei greift
          er auf die Rezepte seines Urneni zurück und behält die Wert-
          schöpfung in der Region. Er will sich auch visuell im Premi-
          umsektor etablieren.


          Tschiertschen ist ein 220 See-   bauen. Seit Beginn war es neben
          len-Dorf im Bündnerland, 10  all dem Positiven, auch ein har-
          Kilometer oberhalb von Chur.  ter Weg, der einen langen Atem
          Das Aushängeschild der Berg-     bedingt. Immer wieder bin ich
          gemeinde ist der AlpenHirt mit  gerade bei den konventionellen
          seinem Verkaufslokal mitten  Fleischhersteller auf Granit ge-
          im Zentrum im altehrwürdigen  stossen.» Doch aufgeben kam
          Pfarrhaus. Hier befindet sich der  für den 36-jährigen Bündner,
          Standort für «Lädali» und Logis-  der bereits 2014, just zum Start                                                            Bild: zVg
          tik des aussergewöhnlichen Tro-  seiner unternehmerischen Tä-     Adrian Hirt verändert mit seinen Bündner Bergprodukten die Lebensmittel-
          ckenfleisch-Produzenten Adrian  tigkeit, den Jungunternehmer-     industrie: Die Kühe für AlpenHirt werden komplett zu sortenreinen Produk-
          Hirt. Er hat den Trend der Kon-  preis erhielt, nie in Frage. Hirt  ten verarbeitet.
          sumenten nach natürlich her-     ist ein Macher und Unternehmer
          gestellten Lebensmitteln früh  aus Leidenschaft. Seine beein-     passen zum aktuellen Zeitgeist.  teil des Bündnerfleisches wird
          erkannt und mit dem nötigen  druckende Geschichte zeigt ein-      Denn immer mehr Konsumen-         beispielsweise noch immer aus
          Durchhaltewillen hochwertige  drücklich auf, wie wichtig es ist,  ten wollen wissen, woher ihre  ausländischen Tieren produ-
          Lebensmittel auf dem Markt  sich nach jedem Rückschlag neu  Nahrungsmittel stammen, und  ziert. Dies bedingt eine umwelt-
          etabliert. Die Wertschöpfung er-  aufzurichten. Im letzten Jahr  wollen die Wertschöpfungsket-      belastende Wertschöpfungs-
          folgt in der Region und die Ge-  sind  sein  Laden,  Büros,  Lager  ten zurückverfolgen. «Wir geben  kette», stellt Hirt fest.  Ebenso
          schichte ist authentisch. Da-    und seine eigene Wohnung ab-     immer mehr Geld für Krank-        stört er sich an der Art und
          für wurde dem Gründer und In-    gebrannt. Der Jungunternehmer  heiten aus und weniger als sie-     Weise wie Fleisch produziert
          haber  der  AlpenHirt AG vom  verliert auch in solchen Situa-     ben Prozent unseres Einkom-       und konsumiert wird. «Oftmals
          Bündner Gewerbeverband ein  tionen seine positive Art nicht.  mens für Lebensmittel. In unse-       bekommen die Tiere ein Fut-
                                                                         Helfen ist keine Altersfrage!
          Bergkristall sowie 3000 Franken  Er nutzte die Zeit nach diesem  rer Nahrung steckt in der Regel  ter aus Soja und anderen Zu-
                                                                          Jetzt Samariter werden!
          als Innovationspreis 2020 ver-   einschneidenden Ereignis dazu,  viel Chemie und ungesunde Zu-      satzstoffen, die sie in der Natur
          liehen. Für Hirt bedeutet diese  sein Sortiment zu straffen und  satzstoffe, was zu Krankheiten,  niemals fressen würden.» Des-
          Auszeichnung eine grosse Ehre:  sich neu auszurichten.            wie Diabetes-Typ-2 oder Über-     halb ist für ihn klar, so kann es
          «Es ist ein schönes Zeichen der                                   gewicht führt.» Als ehemaliger  nicht weitergehen: «Die nächste
          Wertschätzung, gerade von an-    Seine Urprodukte – verschie-     Qualitätsmanager im drittgröss-   Revolution betrifft die Ernäh-
          deren Unternehmern gewählt  dene Salsiz-Sorten, Bergfleisch,  ten Schweizer Fleischverarbei-        rung», ist er überzeugt.
          zu werden, die wissen, was es  aber auch Tiernebenprodukte  tungsbetrieb weiss er, wovon er
          heisst, ein KMU von Null aufzu-  aus dem Fett oder dem Leder –  spricht: «Der überwiegende An-                  Fortsetzung Seite 3





                           jahre                                                                                           Ich bestelle folgende Samariter-Atlanten mit zahlreichen
                                                                                                                           Rezepten, Ausflugstipps und lehrreichen Informationen
                                                                                                                           (Umfang: je 74 Seiten;  Preis: 10 Franken pro Exemplar)
                                 Samaritervereinigung Bern                                           b  t jet t z            _____ Expl.  «Kern- und Steinobst»
                                                                                                      es ellen &
                                 www.bernersamariter.ch                                              prof tieren             _____ Expl.  «Kräuter und Gewürze»
                                                                                                        i
                                 Helfen ist keine Altersfrage!                                                             Ich möchte Mitglied/Gönner der Samariter werden.
                                 Ein Notfall kann jederzeit und überall auftreten – am                                     Ich möchte die Samariter finanziell unterstützen.
                                 Arbeitsplatz, auf der Strasse, in der Freizeit. In unseren                                Bitte senden Sie einen Einzahlungsschein zu.
                                 Kursen lernen Sie die lebensrettenden Massnahmen
                                 sicher anzuwenden. Damit im Notfall jeder Handgriff sitzt.                            Vorname, Name

                                 Unterstützen Sie die Samariter!                                                       Adresse
                                 Ihr Beitrag ermöglicht es uns, Erste Hilfe im Alltag sicher-                          PLZ, Ort
                                 zustellen und das Wissen um lebensrettende Erste Hilfe-                               Tel./E-Mail
                                 Massnahmen weiterzugeben.
                                                                                                                       Datum, Unterschrift
                                 Danke für Ihre Spende!                                                                Talon ausschneiden und einsenden an:
                                 Samaritervereinigung Bern, PC 30-4146-7                                               Berner Samariter, Niederbottigenweg 101, 3018 Bern
                                 IBAN CH62 0900 0000 3000 4146 7                                                       Tel. 031 981 34 40, Fax 031 981 41 61, samariter@gmx.ch











                                  «Seit über 100 Jahren
                                  engagieren sich die
                                  Berner Samariter vor Ort.

                                  Helfen ist keine Altersfrage:
                                  Unterstützen Sie die Samariter
                                  und/oder werden Sie Mitglied!»


                                  Thomas Fuchs
                                  Präsident Samaritervereinigung
   1   2   3   4   5   6