Page 11 - Zuger Rundschau - KW 07 - 2024
P. 11

DIENSTAG, 13. FEBRUAR 2024                                                                                                                                  SEITE 11





           «Das Leid des Holocaust hat mich als Jugendliche tief berührt»




          Im Geschichtsunterricht feh-                                                                                                         Wie gerne greifen Lehrperso-
          len auf Sekundarstufe I&II                                                                                                           nen das Thema zweiten Welt-
          Erlebnisberichte zum 2. Welt-                                                                                                        krieg und Antisemitismus auf
          krieg  aus  Sicht  der  damali-                                                                                                      und benutzen dazu ihr digitales
          gen Schweizer Jugend. Erika                                                                                                          Buch als Lehrmittel?
          Bigler,  Sekundarlehrerin  in                                                                                                        Lehrpersonen handhaben die
          Mettmenstetten, hat deshalb                                                                                                          Bearbeitung des Zweiten Welt-
          ein Projekt lanciert, um Lehr-                                                                                                       kriegs unterschiedlich. Im of-
          kräfte bei der Behandlung des                                                                                                        fiziellen Lehrmittel ist die
          Holocaust  zu  unterstützen.                                                                                                         Thematik auf einige Seiten ge-
          Auf ihre Initiative ist das di-                                                                                                      schrumpft. Lehrpersonen schät-
          gitale Buch «Schweizer Ju-                                                                                                           zen sicherlich das digitale Buch
          gend im Zweiten Weltkrieg»,                                                                                                          mit den Zeitzeuginnen und
          welches vom EDK als grundle-                                                                                                         Zeitzeugen Videos, weil sie Ge-
          gendes Lehrmittel empfohlen                                                                                                          schichten von realen Menschen
          wird, entstanden. Dabei nutzt                                                                                                        erzählen und so den Jugend-
          sie die Möglichkeiten, Inhalte                                                                                                       lichen näherkommen, als ein
          interaktiv zu vermitteln.                                                                                                            «trockenes»  Geschichtsbuch.
                                                                                                                                               Andere fühlen sich selbst über-
          Sie haben die Projektidee des                                                                                                        fordert mit der Thematik und
          digitalen Buchs «Schweizer Ju-                                                                                                       all dem Leid, dass sie dieses Ka-
          gend im Zweiten Weltkrieg»                                                                                                           pitel eher oberflächlich streifen.
          lanciert. Wie sind Sie auf diese
          Idee gekommen und was steckt                                                                                                         Sie beschäftigen sich seit Jah-
          dahinter?                                                                                                                            ren  mit  der  jüdischen  Ge-
          Erika Bigler: Früher habe ich                                                                                                 Bild: zVg  schichte, dem Antisemitismus
          die Schülerinnen und Schü-       Geschichte interaktiv und innovativ vermitteln: Erika Bigler plant für nächstes Jahr an der Sekundarschule Mettmen­  und Rassismus!
          ler im Geschichtsunterricht  stetten einen Anlass mit einem Holocaust Zeitzeugen.                                                    Ich kam selbst in der Schule
          ihre Grosseltern zum Erleben                                                                                                         erstmals mit der Thematik  in
          der Zeit während des Zweiten  tory» befassten. Teile ihrer  eigenen Lerntempo und nach  berichtete eindrücklich, wie sie  Kontakt. Das Leid des Holocaust
          Weltkriegs befragen lassen. Da  Arbeit konnten ins digitale  ihren spezifischen Interessen  dank  des  Schweizer  Vize-Kon-          hat mich als Jugendliche tief be-
          mehr und mehr dieser Zeitzeu-    Buch übernommen werden.  selbständig oder im Klassen-              suls, Carl Lutz, als Kind den  rührt. Ich habe mir damals ver-
          ginnen und -zeugen verstarben,  Von der Pädagogischen Hoch-       verband geführt erkunden. Ge-     Krieg in Budapest überlebte.  sprochen, ich würde in meinem
          suchte  ich  nach  einer  Idee,  schule Bern meldete sich der  schichte wird somit interaktiv  Aussagen, wie von Ronja: «Der  Leben alles daransetzen, dass
          diese Geschichten für kom-       Geschichtsdozent Andreas Sta-    und innovativ vermittelt und  Vortrag von Frau Hirschi war  so etwas nie wieder geschehen
          mende Generationen erlebbar  delmann, der mit seinen Studie-      trägt zur kritischen Auseinan-    sehr spannend, aber auch scho-   könne. In der Bildung habe ich
          zu machen. In diesem Prozess  renden das digitale Buch thema-     dersetzung bei.                   ckierend. Ich war beeindruckt,  eine Möglichkeit, Menschen da-
          entstand das Projekt des digita-  tisierte. Unterdessen haben drei                                  wie sie alle ihre Erinnerungen  rüber aufzuklären.
          len Buches. Der Zugang erfolgt  Studierende Masterarbeiten mit  Als Präsidentin des Vereins für  lebendig weitergeben konnte»,
          über das Internet: «Schweizer  Unterrichtsmaterialien verfasst,  zeitgemässes Lernen und Pro-       zeigen, wie wichtig die Begeg-   Eine Holocaust Zeitzeugin hat
          Jugend im Zweiten Weltkrieg».  die wieder in die Unterrichts-     jektleiterin  haben Sie das di-   nung mit Zeitzeugen heute ist.  die Sekundarschule in Mett-
          Es beinhaltet Videos von Zeit-   einheiten integriert wurden. An  gitale Buch mittels Fördergel-    Häufig fragen die Schülerin-     menstetten  besucht.  Welche
          zeuginnen und Zeitzeugen,  der Pädagogischen Hochschule  dern finanziert, so dass für die  nen und Schüler auch, wie die  Projekte haben Sie als Präsi-
          die  den Krieg als Kinder und/   St. Gallen konnte ich zudem  Schule  keine  Kosten  entstan-       Zeitzeugen mit ihrem Erlebten  dentin des Vereins für zeitge-
          oder Jugendliche in allen vier  2022 eine Lehrerweiterbildung  den sind. Wer hat sich daran be-     und ihren Ängsten während des  mässes Lernen geplant?
          Sprachregionen der Schweiz  zum Thema lancieren, die bei  teiligt?                                  Krieges umgehen, oder ob sie  Im Frühjahr 2024 werde ich er-
          erlebt haben, sowie Zeitzeu-     den Lehrpersonen auf grosses  Es war eine grosse Herausfor-        heute auch noch Antisemitis-     neut eine Lehrerfortbildung an
          gen, die vor dem Holocaust in  Interesse stiess.                  derung als Privatperson ein sol-  mus erleben.                     der Pädagogischen Hochschule
          die Schweiz geflüchtet sind. Ju-                                  ches Projekt zu starten. An den                                    St. Gallen zum digitalen Buch
          gendliche sollen mittels «Oral  Wann und wo wird dieses Lehr-     «International Study Days» in  Bekommt «Schweizer Jugend  halten. Ein Anlass mit einem
          History» einen neuen Zugang  mittel eingesetzt?                   Lausanne konnte ich den Pro-      im Zweiten Weltkrieg» im Zu-     Holocaust Zeitzeugen ist auch
          zu Geschichte erhalten. Das  Das digitale Buch «Schweizer  totyp des digitalen Buches 2018  sammenhang mit dem aktu-                 für nächstes Jahr an der Sekun-
          digitale Buch kann über das  Jugend im Zweiten Weltkrieg»  erstmals vor einer Fachjury prä-         ellen Nahostkonflikt  und der  darschule in  Planung. Aufklä-
          Smartphone (ältere iPhones  wird  im  Geschichtsunterricht  sentieren. Dort wurde ich ermu-         erneuten Thematik der Anti-      rung bezüglich Antisemitismus
          benötigen die Klynt App), iPad  auf den Sekundarstufen I und II  tigt weiterzumachen und über  semitismus eine neue Bedeu-           und Rassismus im Unterricht ist
          oder den Computer erkundet  eingesetzt. Dies ist auf der Se-      Fördergelder die nötigen finan-   tung?                            wichtiger denn je und wird ak-
          werden.  Dies  entspricht  der  kundarstufe I während der The-    ziellen Mittel zu generieren. Bei  Es ist erschreckend zu sehen,  tuell in meinem Wahlfachunter-
          Leseart der heutigen Jugendli-   matik des Zweiten Weltkriegs in  der Suche nach Geldern stellte  wie massiv antisemitische Äus-     richt thematisiert.
          chen.                            der 3. Sekundarstufe aktuell.    ich fest, dass ich einen Verein  serungen in der Schweiz in den
                                                                            gründen musste, um überhaupt  letzten Wochen zugenommen  Wie werden  Sie  das Online-
          Das digitale Buch wurde im  Können Sie das digitale Buch  an Gelder zu gelangen. Stiftun-           haben. Es scheint fast, als wür-  Lehrmittel künftig ausbauen?
          Mai 2020 anlässlich «75 Jahre  «Schweizer Jugend im Zweiten  gen mit dem Ziel der Förderung  den Antisemitismus und Ras-             Das digitale Buch «Schweizer
          Kriegsende» lanciert. Welches  Weltkrieg» beschreiben, und  von Bildung und Kulturvermitt-          sismus auch bei uns unter der  Jugend im Zweiten Weltkrieg»
          Feedback hören Sie nach bald  welche Möglichkeiten bietet es  lung, Stiftungen, die sich gegen  Oberfläche schlummern. Bil-          ist weiter ausbaubar, da es keine
          drei Jahren von Lehrern und  den Schülerinnen und Schüler?        Antisemitismus und Rassismus  dung und Aufklärung über ge-         festen Buchseiten beinhaltet,
          Schülern?                        Das digitale Buch (Sekundar-     engagieren, sowie Privatperso-    schichtliche Fakten ist daher  sondern digitale. Aktuell wer-
          Das digitale Buch «Schweizer  stufe I und II) umfasst Zeit-       nen haben das Projekt finanziell  heute nötiger denn je.           den Unterrichtsmaterialien
          Jugend im Zweiten Weltkrieg»  zeugnisse zu Kriegserlebnissen  möglich gemacht.                                                       einer weiteren Masterarbeit be-
          wurde  mitten  im  Lockdown,  der Schweizer Jugend wäh-                                             Wie sensibilisiert sind die Schü-  reitgestellt, wo es um die Grenz-
          zum Anlass «75 Jahre Kriegs-     rend des Zweiten Weltkriegs  Mit der «Gamaraal Fondation»  lerinnen und Schüler bezüglich  schliessung und die Flucht in
          ende», am 8. Mai 2020, lanciert.  aus allen vier Sprachregionen.  und «The Last Holocaust Sur-      des Antisemitismus.  Welche  die Schweiz geht. Ich bin wei-
          Damals fehlten digitale Lehr-    Menschen mit verschiedenen  vivors» entstand eine weitere  Beobachtungen machen Sie da?             terhin begeistert für dieses Pro-
          mittel in Geschichte noch weit-  kulturellen, religiösen und geo-  Kooperation, in dem Videos von  Die Schülerinnen und Schüler  jekt und offen für neue Impulse.
          gehend. Das digitale Buch stiess  grafischen Hintergründen tei-   Holocaust  Zeitzeuginnen  und  sind grundsätzlich an der The-
          bei den Lehrpersonen auf gros-   len ihre Erlebnisse auf Videos,  Zeitzeugen ins digitale Buch in-  matik des Zweiten Weltkriegs          Interview: Corinne Remund
          ses Interesse, da es im Klassen-  die thematisch oder als ganze  tegriert  werden konnten.  Sie  sehr interessiert. Durch den Uk-
          verband, aber auch individu-     Geschichten angesehen wer-       haben auch schon eine Zeitzeu-    raine Krieg ist die Thematik bei       www.erikabigler.ch
          ell auf iPads eingesetzt werden  den können. Weiter können  gin an die Schule eingeladen.  uns wieder greifbarer geworden,               www.ch-jugend2wk.ch
          kann. Zudem stehen den Lehr-     kurze  historische  Fakten  und  Wie reagieren Schülerinnen und  haben wir doch auch ukraini-
          personen Ideen für den Unter-    Fotos der Zeitzeuginnen und  Schüler darauf und was sind die  sche Kinder in unseren Klassen.          Digitales Buch «Schweizer
          richt und Arbeitsblätter mit  Zeitzeugen angeklickt wer-          häufigsten Fragen, die Ihnen in  Symbole, wie das Hakenkreuz,        Jugend im Zweiten Weltkrieg»
          Lösungen zur kostenfreien Ver-   den. Historisches Filmmate-      diesem Zusammenhang unter  faszinieren Jugendliche immer
          fügung.                          rial zum Zweiten Weltkrieg gibt  den Nägeln brennen?               wieder. Da gilt es hinzusehen
          Kurz  nach  der  Lancierung  dem Betrachter einen grösse-         An meiner Sekundarschule ver-     und aufzuklären. Oft ist es Un-
          meldeten sich zwei Master-       ren Gesamtzusammenhang.  anstalteten  wir  für  alle  3.  Sek  wissen, welches Jugendliche zu
          studentinnen aus Basel, die  Die Schülerinnen und Schüler  Klassen einen Anlass mit der  Kritzeleien hinreisst.
          sich ebenfalls mit «Oral His-    können die Themen in ihrem  Zeitzeugin Agnes Hirschi. Sie
   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16