Page 7 - Zugersee Woche - KW 07 - 2024
P. 7

DIENSTAG, 13. FEBRUAR 2024                                                                                                                                   SEITE 7





                   «Wir schicken die Leser auf eine                                                             Im Fokus der


                                     spannende Reise»                                                           KMU Wirtschaft



          Lyrik ist nicht verstaubt und                                     Spannend und sehr berei-
          moderne Lyrik bedient sich                                        chernd. Jede Autorin und Au-        13. AHV Rente –
          einer zeitgemässen Sprache,                                       tor hat eine bestimmte Note         Fake News
          an welcher auch die junge                                         zum Buch beigetragen und da-
          Generation ihre helle Freude                                      raus ist ein tolles Gesamtwerk
          hat. Dies veranschaulicht das                                     entstanden. Wir haben in re-        Die Abstimmung zur 13. AHV-
          neue Buch «Hotel Poetry», von                                     lativ kurzer Zeit viele Beiträge    Rente wirft medial hohe Wel-
          Dan Shambicco und Alexan-                                         auch von Bestseller Autorinnen      len. Allerdings ist sie geprägt von
          der Broicher. Eine Anthologie                                     und Autoren wie Robert Seet-        einem einseitig geführten Abstim-
          zeitgenössischer Poesie – Ge-                                     haler, Ronja von Rönne, Da-         mungskampf, der an Scheinhei-
          dichte, Erzählungen und Ge-                                       niel Glattauer, Mirna Funk und      ligkeit fast nicht zu überbieten
          danken von bekannten und re-                                      Ariadne von Schirach erhalten.      ist. In den letzten Tagen weiter
          nommierten Autorinnen und                                         Solch bekannte Persönlichkei-       von Kuriositäten der besonderen  tet also, wie dieser enorm hohe
          Autoren.                                                          ten im Buch sind natürlich ein      Art. Und schliesslich in Bezug auf  Betrag zu bezahlen ist. Die Linke
                                                                            Traumszenario für uns als He-       die wichtigste zu beantwortende  hält dazu vorerst salopp fest,
          Sie haben das neue Buch «Ho-                                      rausgeber. Dafür sind wir sehr      Frage von Fake News der Linken.  dass die Finanzierung dank der
          tel Poetry» gemeinsam mit Ale-                                    dankbar.                                                           AHV-Überschüsse  finanzier-
          xander Broicher und anderen                                                                           Seit Wochen halten die Befür-  bar sei. Das ist nichts anderes
          Autorinnen  und  Autoren  ver-                                    Was sind  Ihre  weiteren  Pro-      worter  der  13.  Rente  das  Nar-  als Kaffeesatzlesen. Das wissen
          fasst. Wie kam es zu dem Ge-                         Bild: Sophia Lavater  jekte?                     rative hoch, «die Renten reichen  auch die Befürworter. Allgemein
          meinschaftsprojekt?              Dan Shambicco: «Wir wollen mit   Zurzeit freue ich mich auf die      einfach nicht mehr». Da hören wir  besteht Einigkeit, dass die lau-
          Dan  Shambicco: Wir hatten  dem Buch auch der jüngeren Gene-      kommenden Lesungen zu unse-         von der SP-Präsidentin, das Grosi  fenden  Renten  in  sechs  Jahren
          einfach Freude am Gedanken,  ration Lyrik wieder schmackhaft ma-  rem Buch «Hotel Poetry» in der      könne deshalb mit ihren Enkeln  durch die Einnahmen nicht mehr
          die  Leserinnen  und  Leser  mit  chen.»                          Schweiz und in Deutschland.         nicht mehr in den Zoo. Was naiv  gedeckt sind. Flapsig sprechen
          frischen  Erzählungen  und  Ge-                                   Aber auch zukünftig sind mit        daher kommt, soll nichts anderes  die Initianten davon, dass dies
          dichten zu begeistern. Dies ist  die Leserinnen und Leser über-   dem Berliner fineBooks Verlag       als Emotionen wecken. Der Ge-  – wohlverstanden, wenn über-
          unsere Grundmotivation zu die-   rascht und stets eine neue Stim-  weitere Buchprojekte geplant:      werkschaftspräsident Yves Mail-  haupt – problemlos mit zusätzli-
          sem Gemeinschaftsprojekt. Da-    mung und Storyline aufzeigt.  Hotel Poetry «Edition 2», wel-         lard zeigt sich an der Albisgütli-  chen Lohnprozenten finanzierbar
          bei haben wir viel Zuspruch von  Zudem kann das Buch mit ab-      ches sich bereits in der Entste-    tagung besorgt über eine AHV  sei. Bloss bedeutet dies, dass
          Autorinnen und Autoren erhal-    wechslungsreichen Texten und  hungsphase befindet sowie auch         Rentnerin, die wegen Geldman-  damit in erster Linie Tieflohnbe-
          ten, welche das Projekt unter-   Gedichten begeistern, ist ge-    ein weiteres Buch von mir zum       gels nur noch ein Zimmer aufs  züger schmerzhaft davon betrof-
          stützen wollten und uns ihre  spickt mit zeitgenössischer Po-     Thema «Liebe, Dating & Bezie-       Mal und nur noch – mit Blick auf  fen wären. Also ausgerechnet
          Texte bereitgestellt haben. Wir  esie, Erzählungen und Gedan-     hungen.»                            die Klimapolitik staunt man – mit  jene Klientel, die die Linke im Ru-
          freuen uns über das tolle En-    ken. Die Lektüre eignet sich                                         dem  Elektroöfeli  heizen  kann.  hestand besser stellen möchte.
          semble an Autorinnen und Au-     auch unterwegs zu lesen.              Interview: Corinne Remund      Auch dieses Geschichtli – wenn  Wer nicht oder teilweise im Er-
          toren im Buch!                                                                                        es denn überhaupt wahr ist – zielt  werbsleben steht, profitiert.
                                           Um welches Hauptthema geht                                           offensichtlich auf die Befeuerung
          Sie bezeichnen «Hotel Poetry»  es in «Hotel Poetry»?                       ZUM BUCH                   des Gegensatzes von Arm und  Alternativ könnte über eine Erhö-
          als Herzensprojekt. Wieso das?   Das Buch will sich bewusst nicht       HOTEL POETRY                  Reich ab und ist erst noch voller  hung der Mehrwertsteuer nach-
          Herzensprojekt – da ich persön-  an ein Hauptthema halten. Die                                        Widersprüche.                  gedacht werden. Aber auch hier
          lich am liebsten Gedichte und  Anthologie lebt von abwechs-          Ein Hotel, viele Fenster. In                                    gilt, die grössten Negativeffekte
          Lyrik lese. Aber wir möchten  lungsreichen Texten. Die The-          jedem Zimmer eine persön-        Angesichts  des  ständig  wieder-  bei einer Erhöhung betreffen die
          unseren Leserinnen und Leser  meninhalte  der Beiträge sind          liche Geschichte, verborgen      kehrenden Arguments «Kauf-     tiefen Einkommensschichten.
          diese Begeisterung weitergeben  facettenreich und handeln von        oder durchs Fenster zu be-       kraftverlust ausgleichen» müsste  Also präzis diejenigen, denen die
          und besonders auch die jüngere  Liebe  &  Beziehungen,  Krimi,       obachten. Flüchtige Begeg-       man  meinen,  die Gegner hät-  Vorlage etwas Gutes tun möchte.
          Generation – Schülerinnen und  Mystik, Naturlyrik, Spass und         nungen oder bleibende Ein-       ten leichtes Spiel, um diese Fake  Als dritte Möglichkeit käme eine
          Schüler – dafür sensibilisieren.  Humor – alles ist dabei. Aber      drücke. Hinter jeder Tür ein     News zu widerlegen. Längst ist  Erhöhung der Bundessteuern in
          Zudem war ja auch meine erste  das starke Ensemble der mit-          Mensch mit seinem Leben,         bekannt, dass die heutige Rent-  Frage. Hier würde der Umvertei-
          Buchveröffentlichung ein Ge-     wirkenden Autorinnen und Au-        seinen Gefühlen, seinen Nö-      nergeneration nicht darbt. Im  lungseffekt von Oben nach Unten
          dichtband. Alexander Broicher  toren vermittelt Freude an der        ten. Einiges wird sichtbar,      Gegenteil, ein Grossteil kann wei-  zum Tragen kommen. Diese Lö-
          teilt mit mir diese Vorliebe für  modernen Lyrik.                    aber so manches bleibt ge-       tere Ersparnisse bilden. Für trotz-  sung  ist aber  nur schon  des-
          Lyrik und so wollten wir dieses                                      heimnisvoll im Dunkeln.          dem bestehende Lücken, haben  halb unrealistisch, weil sie an der
          Projekt unbedingt realisieren.   Die Geschichten in «Hotel Poe-      Menschen, so unterschied-        wir das Instrument der Ergän-  Urne ziemlich Chancenlos blei-
                                           try» richtigen sich vor allem an    lich wie die Autorinnen und      zungsleistungen.               ben dürfte.
          Wie kamen Sie auf den Titel  die  jüngere  Generation.  Was          Autoren  dieser Anthologie,
          «Hotel Poetry»?                  möchten Sie denn den jungen         und doch vereint unter dem       Da erstaunt, dass die Gegner der  Als Fazit kann folgendes festge-
          Hotel Poetry versinnbildlicht  Menschen besonders auf den            Dach eines Hotels, versinn-      13. AHV-Rente einen dermassen  stellt werden. Der Bezug einer
          ein Hotel mit vielen Fenstern –  Weg geben?                          bildlicht in diesem Buch.        zurückhaltenden, emotionslo-   13. AHV-Rente ist auf den ers-
          diese Idee steckt dahinter. Denn  Oft hat man den Eindruck, dass     Eine Anthologie zeitgenössi-     sen Abstimmungskampf führen.  ten Blick durchaus süffig. Wer
          hinter jeder Tür befindet sich  Lyrik heutzutage etwas ver-          scher Poesie. Gedichte, Er-      Selten  haben  es  die  Befürwor-  möchte nicht mehr Geld vom
          ein Mensch mit seinem Leben,  staubt ist. Wer die klassischen        zählungen und Gedanken.          ter einer Initiative ihren Gegnern  Staat – alle anderen erhalten
          seinen Gefühlen, seinen Nö-      Gedichte von Goethe und Rilke       Mit Robert Seethaler, Daniel     angesichts der Scheinheiligkeit  doch auch. Nur ist wie darge-
          ten. Einiges wird sichtbar, aber  nicht mag, tut sich schwer. Aber   Glattauer, Ronja von Rönne,      argumentativ so leicht gemacht.  stellt, die Frage der  Finanzie-
          so manches bleibt geheimnis-     wir wollen mit dem Buch auch        Charles Lewinsky, Clara          Zu den Kuriositäten gehört des-  rung völlig offen. Anstatt diese
          voll im Dunkeln. Und in jedem  der jüngeren Generation Ly-           Maria Bagus, Friedrich Ani,      halb, dass die Schweizer Bevöl-  Frage seriös zu beantworten, er-
          Zimmer ist eine persönliche Ge-  rik wieder schmackhaft ma-          Mirna Funk, Max Küng, Ha-        kerung plötzlich Post von den  geht sich die Linke in einer sel-
          schichte, verborgen oder durchs  chen und aufzeigen, dass auch       tice Akyün, Jo Schück, Mo-       alt Bundesräten Ogi, Leuthard  ten gesehenen, naiven Argumen-
          Fenster zu beobachten. Und die  heutzutage eine lebendige und        nika Rinck, IIma Rakusa,         und Schneider-Ammann erhält.  tationsführung voller Fake News.
          Menschen, so unterschiedlich  moderne Lyrik-Kultur vorhan-           Claas Engels, Katharina          Zu Recht stellen sie fest, dass  Lassen wir deshalb mangels Al-
          wie die Autorinnen und Auto-     den ist. Die moderne Lyrik be-      Höftmann Ciobotaru, Tomas        die Vorlage «brandgefährlich» ist.  ternativen nochmals die Alt Bun-
          ren dieser Anthologie, und doch  dient sich einer zeitgemässen       Friedmann, Robert Prosser,       Auf der Gegenseite plädiert Ruth  desräte zu Worte kommen: «Soli-
          vereint unter dem Dach eines  Sprache wie bei Poetry-Slam            Simone Lappert, Dan Sham-        Dreifuss für noch mehr Umvertei-  darität heute heisst, den eigenen
          Hotels.                          und auch ein Songtext von bei-      bicco, Elisa Shua Dusapin,       lung. Man höre und staune, Alt  Nachkommen keine Milliarden-
                                           spielsweise Billie Eilish kann      Michael Fehr, Yari Berna-        Bundesräte im Abstimmungs-     kosten aufzubürden.» Damit ist
          Was ist charakteristisch für die-  zur Lyrik gezählt werden. Ins-    sconi, Fritz Hendrick Melle,     kampf an Stelle profilierter, in der  mit einem Nein an der Urne alles
          ses Buch, was erwartet die Le-   gesamt soll das Buch die jun-       Finn  Holitzka,  Alexander       Öffentlichkeit bekannter Köpfe,  gesagt.
          serinnen und Leser?              gen Menschen auch dazu moti-        Broicher und Ariadne von         die mit Argumenten zu überzeu-
          Wir haben in dieser Antholo-     vieren, wieder mal nach einem       Schirach.                        gen wissen. Kritisch sei angefügt,
          gie Texte zusammengestellt, die  Gedichtband zu greifen oder gar     Herausgegeben von Dan            mit Geld allein ist es nicht getan.  Hans-Ulrich Bigler
          beleben, inspirieren und berüh-  selbst Gedanken, Gedichte und       Shambicco & Alexander                                           alt Nationalrat und ehemaliger
          ren, um die Gedanken der Le-     Songtexte zu schreiben.             Broicher, 2024                   Unbestritten ist, dass die 13.  Direktor Schweizerischer
          serschaft auf eine spannende                                                                          AHV-Rente Mehrkosten von rund  Gewerbeverband sgv,
          Reise zu schicken. Charakte-     Wie haben Sie die Zusammen-               Weitere Infos:             fünf Milliarden Franken auslösen  Affoltern am Albis
          ristisch für diese Kurzgeschich-  arbeit mit den anderen Autorin-     www.dan-shambicco.com           wird. Die wichtigste Frage lau-
          ten ist, dass sie immer wieder  nen und Autoren erlebt?
   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12